Auftakt iXS Swiss Downhill Cup

Auch wenn die Mountainbike Saison schon fortgeschritten erscheint, wurde erst an diesem Wochenende die Schweizer Downhill Serie eröffnet. Der erste von insgesamt fünf Läufen stand in diesem Jahr in Chur auf dem Programm. 280 Teilnehmer aus 14 Nationen folgten der Einladung nach Graubünden.

Chur konnte sich bereits vor zwei Jahren mit der Austragung der Schweizer Meisterschaft einen Namen im Mountainbike Bereich machen.
Wie für die Schweizer Serie üblich, war die internationale Konkurrenz wieder einmal sehr groß. Schon im Seeding Run bewies Marco Milivinti (ITA - Surfing Shop), dass er ganz klar mit Siegesambitionen angereist war. Direkt dahinter positionierte sich die schnelle Schweizer Garde. Auffällig war der mit drei Fahrern hohe Anteil britischer Teilnehmer unter den Top Ten.

Die erste schnelle Zeit des Finals legte Lutz Weber (SUI - iXS Sports Division/Yeti) vor und platzierte sich auf dem Red Bull Hot Seat. Seine Zeit hielt bis zum fünftletzten Fahrer. Dann nämlich kam sein Teamkollege Janick Lieberherr (SUI) und verwies ihn schlussendlich auf den dritten Platz. Lieberherr fuhr damit seinen ersten Podestplatz in der Elite Kategorie ein. Kein weiterer Fahrer konnte diese Vorgaben unterbieten, bis auf Milivinti. Der zeigte nämlich, dass er die Startnummer 1 nicht umsonst am Rad hatte. Er absolvierte den Kurs in 3:34 min und sicherte sich mit über 4 Sekunden Vorsprung den Sieg.

Die Kategorie der Elite Women war mit nur 6 Fahrerinnen sehr gering besetzt. Gewonnen hat Noemi Derron (SUI - aendus-bike-gallery.ch), zweite wurde Carina Cappellari (SUI - (iXS Sports Division/Yeti) vor Sandra Rübesam (GER - Giant Germany).

Bei den Masters setzte sich mal wieder Bruno Ryser (SUI - Thömus/Hot Trail) durch und verwies Christian Greub (SUI - Flatout MTB Academy) und Marcel Waldmann (SUI - Fatwork) auf die nachfolgenden Plätze. Im Übrigen waren nur Schweizer in den Top Ten gelistet.

Auch das U17 Podium war komplett in Schweizer Hand. Jerome Caroli (SUI - Vall Cycle) dominierte mit knapp 4 Sekunden Vorsprung die jüngste Kategorie. Auf dem zweiten Platz beendete Myles Weber (SUI - Team Project) das Rennen, dicht gefolgt von Nicola Friedli (SUI - Friedli Bike Style).


Nähere Informationen sowie die ausführlichen Ergebnisse sind auf ixsdownhillcup.com zu finden. Als nächstes stoppt die Serie in zwei Wochen am Wiriehorn.

Fotos: Thomas Dietze

Gepostet am 04.07.2011 von Steffi Bobsien |

Ähnliche Artikel